Ruinensicherung Johannesturm 2014

Ca. 8,0 to feuerverzinkte Stahlkonstruktion galt es in Einzelsegmenten von 200-300 kg über ein Gerüst ca. 50 Höhenmeter zu transportieren und in den Turm mit Muskelkraft und einer ausgeklügelten Montagehilfskonstruktion in Rekordzeit einzubringen und zu montieren.
Es war besondere Sorgfalt mit der historischen Bausubstanz erforderlich, Erschütterungen mussten vermieden und auch die Gewölbedecken durften nicht belastet werden.

Das Tragwerk von unten
Der Kreis schließt sich - Die Enden der Kostruktion werden mit den Widerlagern des Turmes verspannt
Montierte Stahlkonstruktion mit 45mm Gitterrostbelag
Konstruktionsdetail
Konstruktionsdetail
50 Höhenmeter musten die 8 to Stahl transportiert werden
Unteransicht des Tragwerks
Unteransicht des Tragwerks
Ungewöhnliche Aussicht aus Koblenz
Der Johannesturm unterhalb der Festung Ehrenbreitstein
Morgens halb 10 in Deutschland - nach vollbrachter Arbeit